Kantine 3000: »Der Torpedokäfer – Aus dem abenteuerlichen Leben des Franz Jung«

06. JUNI | EINLASS: 19:00 UHR BEGINN: 19:30 UHR | ROTE FLORA

Lesung: Jörg Pohl und Hanna Mittelstädt | Live-Musik: HF Coltello (E-Gitarre) | Film: Marija Petrovic | Buch: Der Weg nach unten, von Franz Jung (Edition Nautilus)

Franz Jung (1888 – 1963): Einer der wichtigsten politisch-literarischen Autoren deutscher Sprache. Er war literarisch nicht nur überaus produktiv, er schrieb auch eine der aufsehenerregendsten und schonungslosesten Autobiographien des 20. Jahrhunderts (Der Weg nach unten, Arbeitstitel: Der Torpedokäfer) Um nach Russland zu Lenin zu gelangen, kaperte er 1921 zusammen mit einem Genossen ein Schiff. Wegen Schiffsraub auf hoher See gesucht und in den Niederlanden untergetaucht, wurde er von dort in die Sowjetunion abgeschoben, wo er eine Streichholzfabrik in Nowgorod aufbaute, so erfolgreich, dass die UdSSR sie an einen schwedischen Konzern verkaufen konnte. Franz Jung war immer außerhalb der Institutionen und Parteien am Schnittpunkt von Literatur und Politik involviert, darüber hinaus Börsenfachmann und Bohémien, eine extrem schillernde und bis heute inspirierende und verstörende Figur.

[Veranstaltung bei Facebook]

This entry was posted in Grow. Bookmark the permalink.