Gegen den AfD Parteitag in Hannover

Am 27. September diesen Jahres wurde die „Alternative für Deutschland“ (AfD) mit 12,6 % als drittstärkste Partei in den Bundestag gewählt. Damit ist erstmalig seit den 60er Jahren wieder eine extrem rechte Partei im Bundestag vertreten. Der Wahlerfolg der AfD knüpft an die vorangegangenen Landtagswahlen in verschiedenen Bundesländern an und ist ein Spiegelbild des seit einigen Jahren voranschreitenden Rechtsrucks der Gesellschaft. Für die AfD bedeutet dieser Wahlerfolg nicht nur eine Bestätigung ihrer bisherigen, offenen rassistischen und menschenverachtenden Politik, sondern auch den Zugang zu neuen Ressourcen.

Am 2.12. trifft sich die AfD in Hannover zum Parteitag, um sich strategisch zu beraten und ihren neoliberalen Kurs mit nationalistischer, rassistischer und antifeministischer Prägung fortzuführen. Das werden wir nicht unkommentiert lassen. Bereits in der Nacht der Bundestagswahl formierte sich dynamischer Protest zahlreicher Menschen im ganzen Bundesgebiet, die sich anlässlich des Wahlerfolges versammelten, um ihrer Wut und Ablehnung gegen den nationalistischen Backlash Ausdruck zu verleihen. In Hamburg konnten die laute & entschlossene Demonstration der Wahlparty der AFD ein frühzeitiges Ende bescheren – daran wollen wir anknüpfen und gemeinsam den Bundesparteitag der AFD in Hannover verhindern!

Freitag, 1. Dezember | 19:00
Keine Angst für Niemand!
Gegen die autoritäre Formierung der Gesellschaft
Antifaschistisch. Feministisch. Linksradikal.
Demonstration am Vorabend des AfD Bundesparteitags

Samstag, 2. Dezember
Morgens Blockaden und dezentrale Aktionen
Danach NIKA Block auf der Bündnisdemonstration

Nationalismus ist keine Alternative

This entry was posted in Grow. Bookmark the permalink.